Zertifizierte Lehrgänge zum Gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen © GAB München 2017 © GAB München 2017

Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge / Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin


Ziele der Fortbildung


Die Fortbildung zum/zur Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen_in unterstützt Aus- und Weiterbildner_innen, die komplexer werdenden Anforderungen ihrer Tätigkeit zu erfüllen. Sie hilft die Qualität in betrieblichen Bildungsprozessen zu verbessern und moderne Formen des Lernens in Unternehmen und Bildungsinstitutionen zu etablieren.

Im Zentrum der Fortbildung steht die Aufgabe, Bildungsprozesse zielgruppengerecht und modern zu planen, didaktisch zu gestalten und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Die Teilnehmer_innen werden befähigt, neue Ansätze, Instrumente und Methoden der beruflichen Bildung in ihrer eigenen Aus- und Weiterbildungspraxis umzusetzen und die Erfahrungen systematisch auszuwerten. Eine individuelle Begleitung und Rückmeldung zu den eigenen Projekten und eine intensive Reflexion der dabei gemachten Erfahrungen fördern die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer_innen.


Die Fortbildung zum/zur Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen_in unterstützt Aus- und Weiterbildner_innen, die komplexer werdenden Anforderungen ihrer Tätigkeit zu erfüllen. Sie hilft die Qualität in betrieblichen Bildungsprozessen zu verbessern und moderne Formen des Lernens in Unternehmen und Bildungsinstitutionen zu etablieren.

Im Zentrum der Fortbildung steht die Aufgabe, Bildungsprozesse zielgruppengerecht und modern zu planen, didaktisch zu gestalten und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Die Teilnehmer_innen werden befähigt, neue Ansätze, Instrumente und Methoden der beruflichen Bildung in ihrer eigenen Aus- und Weiterbildungspraxis umzusetzen und die Erfahrungen systematisch auszuwerten. Eine individuelle Begleitung und Rückmeldung zu den eigenen Projekten und eine intensive Reflexion der dabei gemachten Erfahrungen fördern die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer_innen.

Mit der Teilnahme an der Fortbildung werden die Teilnehmer_innen auf die Prüfung zum/zur Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen / Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogin vor der IHK vorbereitet.



Lernmodule der Fortbildung


(A) Lernen erleben und verstehen

(A) Lernen erleben und verstehen

Dieses Modul handelt vom Lernen und seinen Hintergründen. Genauer: der Workshop lässt die Teilnehmenden in einem tatsächlichen Lernprojekt ihr eigenes Lernen erleben, die Erfahrungen reflektieren und die theoretischen Hintergründe beleuchten. Die Teilnehmenden erkunden ihre eigene Lernzone, die sich im Verlauf ihrer jeweiligen Lernbiographie herausgebildet hat. Ein Blick in den beruflichen (Bildung-)Alltag der Lernenden sowie auf Trends und Ansätze einer modernen beruflichen Bildung runden das Modul ab.

Mehr dazu


(B) Von der Lehr- zur Lernveranstaltung

(B) Von der Lehr- zur Lernveranstaltung

Seminare, Workshops und Unterricht kompetenzorientiert gestalten

Die Erweiterung von Handlungskompetenzen ist das Ziel beruflicher Bildung. Kompetenzen erwirbt man, indem man tut, was man erst lernen möchte. Häufig fällt es in Seminaren und Unterrichtssituationen schwer, das tatsächliche Tun und nicht nur das „Darüber-Reden“ abzubilden. In diesem Modul erfahren Teilnehmende durch eigenes Tun, wie Seminar- und Unterrichtssituationen gestaltet werden können, um Handlungskompetenzen gezielt und nachhaltig zu fördern und wie dabei das eigene Interesse und die Lust am Lernen geweckt werden.

Mehr dazu


(C) Von der Unterweisung zur Lernbegleitung

(C) Von der Unterweisung zur Lernbegleitung

Arbeitsintegriertes Lernen individuell gestalten

Arbeitsprozesse als Lernprozesse zu nutzen, hört sich nach einem vielversprechenden Ansatz in der beruflichen Bildung an. Die 70:20:10-Regel bringt das Lern-Potenzial der realen täglichen (Arbeits-)Aufgaben ja sehr deutlich zum Ausdruck. Die Frage ist aber: wie können diese Lern-Potenziale optimal genutzt werden? Im Rahmen dieses Moduls lernen die Teilnehmenden das Modell der Lernbegleitung der GAB kennen und setzen es in ihrer beruflichen Praxis um. Damit verfügen sie über ein systematisches und zugleich individuelles Vorgehen, um Lernende optimal beim arbeitsintegrierten Lernen zu unterstützen.

Mehr dazu


(D) Planungsprozesse in der beruflichen Bildung

(D) Planungsprozesse in der beruflichen Bildung

Betriebliche Bildung modern und wirtschaftlich gestalten

Für eine erfolgreiche Aus- und Weiterbildung kommt es nicht nur darauf an, den eigentlichen Lernprozess optimal zu gestalten und zu begleiten. Es braucht darüber hinaus eine Steuerung der Wirtschaftlichkeit, Effektivität und Effizienz der Bildungsprozesse. Herausforderungen stellen sich dabei in Form einer erschwerten Bewerberauswahl in der Ausbildung aufgrund des demographischen Wandels, der notwendigen Modernisierung der Berufsausbildung mit Blick auf die Arbeitswelt 4.0 sowie in Form der verstärkten Forderungen nach einem aussagekräftigen und differenzierten Bildungscontrolling. Dieses Modul bietet einen Einblick in die Planungsaufgaben des betrieblichen Bildungswesens und befähigt die Teilnehmenden zur marktorientierten, modernen und wirtschaftlichen Gestaltung der betrieblichen Bildung.

Mehr dazu



Überblick der Lernmodule zum Gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen


Module Umfang Kosten
"Lernen erleben und verstehen" 3 Präsenztage 550,-€
"Von der Lehr- zur Lernveranstaltung" 6 Präsenztage
10 Tage Selbststudium
1.200,-€
"Von der Unterweisung zur Lernbegleitung" 8 Präsenztage
10 Tage Selbststudium
1.600,-€
"Planungsprozesse in der beruflichen Bildung" 7 Präsenztage
15 Tage Selbststudium
1.400,-€
Gesamt 24 Präsenztage
35 Tage Selbststudium
4.750,-€*

* Die Seminarkosten sind jeweils von der Umsatzsteuer befreit.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:




Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk