GAB München Dieser Artikel stammt aus dem Bereich GAB München. Wenn Sie mehr Informationen aus diesem Themengebiet wünschen, klicken Sie hier, um auf die Startseite des Bereichs GAB München zu wechseln.
zurück

Meldung vom 20.04.2019:


Erste Transfererfolge

Neuigkeiten aus dem Projekt: Reparieren macht Schule


Zur Unterstützung des Transfers werden mehrere Wege beschritten: Zum einen hat sich als Folge einer zweitägigen Veranstaltung im November 2018 eine Initiativgruppe zum Transfer gebildet; die Treffen werden von der GAB München moderiert. Zum anderen wurde der Verein „Reparieren macht Schule“ gegründet, der als gemeinnützig anerkannt wurde. Und zum dritten ist das Projekt breit vernetzt, inzwischen auch mit österreichischen Reparatur-Initiativen.


Die Transferbemühungen tragen bereits Früchte: Am Braunschweiger Wilhelm Gymnasium arbeitet seit kurzem die Schüler-Reparaturwerkstatt „Repair AG“ nach dem Schwabinger Modell (Näheres unter: https://www.startnext.com/repairag-am-wg-bs). Auch zwei Montessori-Schulen (München Olympiapark und Rohrdorf) haben sich auf den Weg gemacht.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Array

Ansprechpartner


Claudia Munz Claudia Munz
Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk